Meine Wohnung stand unterm Wasser - was soll ich jetzt tun? Wie kann ich die feuchten Wände trocknen?


Wenn Ihre Wohnung von einem Nachbar überflutet wurde oder die Steigleitung gebrochen ist, dann sind Ihnen die Folgen bestimmt gut bekannt. Vor allen handelt es sich um solche Schäden wie feuchte Mauern und allgegenwärtiger und unangenehmer Geruch. Außerdem erwartet Sie ein langer Weg, bis Sie eine Entschädigung von dem Versicherungsunternehmen erhalten. Und dazu noch kommen all die Kosten, die mit den Reparaturen und Renovierungsarbeiten verbunden sind.

Mit so einer Situation hatte auch Elisabeth zu tun. Die Beschädigung des Wasserventils wurde erst dann entdeckt, als auf den Wänden Wasserspuren aufgetreten sind. Es hat sich herausgestellt, dass das Wasser über eine sehr lange Zeit ausgelaufen ist. Elisabeth hat sich Ende November 2010 Sorgen gemacht, als sie Wasserflecken auf den Wänden beobachtet hat. Anfangs dachte Sie, dass es mit einer hohen Luftfeuchtigkeit verbunden ist, aber die Wasserspuren waren vom Tag zu Tag größer. Als man festgestellt hat, dass das Wasserventil in der benachbarten Wohnung beschädigt ist, war der Wasserfleck 1,5 m lang und 0,5 m breit. Darüber hinaus war ein intensiver Geruch von Feuchte und Pilzen wahrnehmbar und der Putz hat begonnen abzuplatzen.

Elisabeth konnte keine Renovierungsarbeiten vornehmen, bevor die Abschätzung der Schäden abgeschlossen war, aber man hat Ihr empfohlen, einen Luftentfeuchter zu nutzen, um die Wände zu trocknen.

Der Kondensations-Entfeuchter DH 721 wurde in einem Zimmer mit einer Fläche von 10 m² (siehe Foto) eingesetzt. Es ist ein Modell, das für den Einsatz in kleineren Räumen bestimmt ist. Die Anlage wurde einige Stunden täglich betrieben und hat während der ganzen Woche 25 l Wasser gesammelt. Die Wand hat begonnen zu trocknen und, was viel wichtiger ist, der unangenehme Geruch ist verschwunden. Um einer erneuten Anfeuchtung der Wände vorzubeugen, die auf Grund des tröpfelnden Wassers verursacht werden könnte, benutzte Elisabeth weiterhin den Entfeuchter alle 2-3 Tage. Es ist überraschend, dass sogar nach einem Monat der Benutzung des Entfeuchters, hat er immer noch 5 l Wasser entfernen können. Das zeigt sehr genau, wie viel Wasser innerhalb von einigen Tagen in die Wohnung von Elisabeth eingeflossen ist.

Obwohl die Inhaberin immer noch auf die Renovierung wartet, ist sie zufrieden, dass die Verpilzung und eine dauerhafte Beschädigung der Wände vermieden werden konnten. Der Luftentfeuchter erwies sich in dieser schweren Situation als eine ideale Lösung. Es muss hier erwähnt werden, dass die Trocknung der Wände mit der Heizung sehr schwer wäre. Bei sehr niedrigen Temperaturen im Winter, die unter -15°C senken, ist die Trocknung der Wände auf eine natürliche Art unmöglich. Entschiede sich Elisabeth, auf wärmeres Wetter zu warten, würden sich schädliche Pilze auf Ihren Wänden bestimmt entwickeln. Der Luftentfeuchter hat in einer relativ kurzen Zeit die Feuchtigkeit entfernt und zugleich die unangenehmen Folgen der Überflutung vermieden. Die Wand ist jetzt (Februar 2011) trocken und die Renovierungsarbeiten können begonnen werden.


Luftentfeuchter sind ideal für feuchte oder überflutete Keller und Garagen aber auch für den Einsatz in den von Überschwemmungen betroffen Gebäuden geeignet. Ein breites Angebot an Master-Luftentfeuchtern gibt Ihnen die Möglichkeit, eine genau an Ihre individuellen Bedürfnisse angepasste Anlage - Anlagenleistung, Raum- oder gebäudetyp sowie Schadensumfang - auszuwählen. Die Wahl eines entsprechenden Modells gewährleistet hohe Leistungsfähigkeit und Wirkung der Entfeuchtungsprozesse.