Kostengünstige Heizung in Nebengebäuden

Die Heizung in Nebengebäuden ist sehr oft eine große Herausforderung. Solche Gebäude sind in der Regel hoch, geräumig und schwach isoliert. Konventionelle Heizungssysteme mit einem Kesselhaus und einem Heizkörpersystem sind sehr teuer. Die Betriebskosten bei einer solchen Lösung sind auch sehr hoch.

Wenn man sich zu einem Heizungssystem entscheidet, muss man immer daran denken, dass die heiße Luft immer nach oben steigt. Deshalb wird sich Raumtemperatur je nach der Höhe verändern - ca. um 2,5°C/m. Um eine Temperatur von 10°C in einem 6 m hohen Gebäude zu erreichen, muss es bis zu 25°C erwärmt werden. In schwach isolierten Gebäuden führt es zu wesentlichen Wärmeverlusten.

Darüber hinaus müssen die Anlagen von konventionellen Heizsystemen ständig arbeiten. Die Innentemperatur darf nicht unter 0°C (und in Wirklichkeit unter 5°C) senken, weil das einfrierende Wasser die Installation vernichten kann. Außerdem muss das System rund um die Uhr überwacht werden, was die Kosten zusätzlich erhöht. Wirtschaftsgebäude erfordern dagegen oft nur eine temporäre Heizung, meistens nur einige Stunden am Tag.

In einem solchen Fall ist ein System von Heizlüfter-Anlagen die beste Lösung. Moderne Anlagen können sehr schnell jedes Gebäude erwärmen und dabei keine hohen Kosten generieren. Heizlüfter erwärmen nicht das Gebäude selbst sondern die Luft darin. Dank geringer thermischer Trägheit der Luft sowie sehr großer Leistung der Lüfter (bis zu einigen tausend m³ pro Stunde), die in den Anlagen verwendet werden, kann eine beliebige Temperatur innerhalb von wenigen Minuten erreicht werden.



Master CT 50 P
Wenn die Heizung nicht erforderlich ist, können die Anlagen in sehr niedrigen Temperaturen (bis zu einigen Grad unter null) gelagert werden ohne dass es eine negative Wirkung auf deren Funktion hat. Die Luftzirkulation, die durch den Lüfter erzwungen wird, verhindert das Ansammeln der warmen Luft an der Decke. Diese Anlagen können auch in alten Gebäuden installiert werden, weil sie keinerlei zusätzliche Ausrüstung wie Schläuche oder Heizkörper benötigen. Außerdem finden sie besondere Anwendung bei der Trocknung von Wänden, was die Bildung von Schimmel verhindert und für Menschen, Tiere und das Gebäude selbst von Vorteil ist.

In Anbetracht der Kosten der Heizung in den Nebengebäuden muss der verwendete Kraftstoff am billigsten sein. Da die gewöhnlichen Kraftstoffe wie Gas, Dieselöl oder Kohle sehr teuer sind, scheint das Holz die beste Lösung zu sein. Um die Bedürfnisse aller Kunden aus verschiedenen Branchen zu erfüllen, haben wir einen holzbeheizten Heizofen mit Lüftung - Master CT 50 - auf den Markt eingeführt. Diese Heizung erfüllte alle Sicherheitsnormen und ist besonders für Nebengebäude geeignet. Mehr detaillierte Informationen über dieses Modell finden Sie HIER.